Home | Impressum | Sitemap | KIT

Störfestigkeitsprüfungen / Immunity tests

Störfestigkeits- bzw. Immunitätsprüfungen werden zur Ermittlung der Widerstandsfähigkeit elektronischer Geräte gegenüber den zu erwartenden Störgrößen am Einsatzort durchgeführt. Diese Prüfungen können nach internen Hersteller- oder Anwenderrichtlinien durchgeführt werden oder sind bereits durch Normen vorgegeben.

Das IEH-EMV-Labor ist im Bereich der Störfestigkeitsprüfungen für folgende Normen akkreditiert:

  • DIN EN 55014-2 (VDE 0875 Teil 14-2)
  • DIN EN 61000-4-3 (VDE 0847 Teil 4-3)
  • DIN EN 61000-4-8 (VDE 0847 Teil 4-8)
  • DIN EN 61000-4-13 (VDE 0847 Teil 4-13)


Wir bieten folgende Störfestigkeitsprüfungen an:

 

Störfestigkeitsprüfung gegen hochfrequente elektromagnetische Felder 

Hochfrequente elektromagnetische Felder können im Allgemeinen elektrische Geräte und Einrichtungen in ihrer bestimmungsgemäßen Funktion stören. Im IEH-EMV-Labor erfolgt die Prüfung der Störfestigkeit gegen hochfrequente elektromagnetische Felder im Frequenzbereich von 80 MHz bis 6 GHz bei max. 18 V/m wie in Bild 1 schematisch dargestellt.

Die Prüfung wird nach DIN EN 61000-4-3 durchgeführt. Für weitere Fragen wenden Sie sich an uns. 

 Smart

 Bild 1: Aufbau zur Prüfung der Störfestigkeit gegen hochfrequente elektromagnetische Felder

 

Störfestigkeit gegen Magnetfelder mit energietechnischen Frequenzen

Magnetfelder können im Allgemeinen elektrische Geräte und Einrichtungen in ihrer bestimmungsgemäßen Funktion beeinträchtigen. Diese Magnetfelder mit energietechnischer Frequenz entstehen durch Ströme in Leitungen oder treten in der Nähe von elektrischen Betriebsmitteln auf (z.B. Transformatoren). Im IEH-EMV-Labor wird zur Erzeugung des Magnetfeldes eine Helmholzspule eingesetzt. Der wesentliche Vorteil dieser Art der Prüfanordnung ist ihre nahezu homogene Feldstärkeverteilung.

Die Prüfung wird nach DIN EN 61000-4-8 durchgeführt. In Bild 2 ist ein schematischer Aufbau zur Prüfung der Störfestigkeit gegen Magnetfelder mit energietechnischen Frequenzen erläutert.

 

Störfestigkeit Magnetfeld

Bild 2: Aufbau zur Prüfung der Störfestigkeit gegen Magnetfelder mit energietechnischen Frequenzen

 

Störfestigkeit am Wechselstromanschluss gegen Oberschwingungen und Zwischenharmonische einschließlich leitungsgeführter Störgrößen aus der Signalübertragung auf elektrischen Niederspannungsnetzen

Oberschwingungs-Störpegel werden im Allgemeinen durch Geräte mit einer nicht-linearen Spannungs-Strom-Kennlinie oder durch periodisches und netzfrequenz-synchronisiertes Schalten von Lasten verursacht. Ebenfalls können einzelne niedrigere Oberschwingungspegel in Summation einen hohen Einfluss auf das Gesamtbild der Oberschwingungen erlangen. Gesteuerte und ungesteuerte Gleichrichter sowie Geräte mit Phasenanschnittssteuerung sind Beispiels für elektrische Betriebsmittel mit hohem Oberschwingungs-Störpegel. Desweiteren sind indirekte und direkte statische Frequenzumrichter, Schweißmaschinen und Lichtbogenöfen Hauptquellen von Zwischenharmonischen. Diese können als diskrete Frequenzen oder als breitbandiges Spektrum auftreten.

In Bild 3 ist nach der Norm EN 61000-4-13 der Prüfaufbau für einen einphasigen Prüfling zu sehen. Im IEH-EMV-Labor wird eine ultrareine AC-Quelle zur Erzeugung der Prüfspannung verwendet.

 

Störfestigkeit Oberschwingung

Bild 3: Prüfaufbau für einen einphasigen Prüfling

 

English Version:

Interference immunity tests are conducted to determine the resistance of electronic devices towards the disturbances to be expected at the operating site. These tests can be conducted according to internal manufacturer or user guidelines or are already predefined by standards.

The IEH – EMC – test lab is in the field of interference immunity accredited according to the following standards:

DIN EN 55014-2 (VDE 0875 Part 14-2)
DIN EN 61000-4-3 (VDE 0847 Part 4-3)
DIN EN 61000-4-8 (VDE 0847 Part 4-8)
DIN EN 61000-4-13 (VDE 0847 Part 4-13)


We provide the following immunity tests:

 

Interference immunity against high frequency electromagnetic fields

High frequency electromagnetic fields can generally interfere with the intended function of electronic devices and facilities. The IEH – EMC – test lab provides interference immunity tests against high frequency electromagnetic fields in the frequency range of 80 MHz until 6 GHz at a max. level of 18 V/m as schematically shown in figure 1.

The test is provided according to DIN EN 61000-4-3. For further questions please apply to us.

  Smart

 Figure 1: Setup to test the interference immunity against high frequency electromagnetic fields

 

Interference immunity against magnetic field with frequencies specific to power engineering

Magnetic fields can generally interfere with the intended function of electronic devices and facilities. These magnetic fields with frequencies specific to power engineering occur through currents in power lines or near electrical equipment (e.g. transformers). In the IEH – EMC –test lab a Helmholtz coil is used to generate the magnetic field. The essential advantage in this kind of layout is its nearly homogenous field intensity distribution.

The test is conducted according to DIN EN 61000-4-8. In figure 2 is a schematic setup explained to measure the interference immunity against magnetic field with frequencies.

 

Störfestigkeit Magnetfeld

Figure 2: Setup to measure the interference immunity against magnetic field with frequencies

 

Interference immunity of the alternating current connection against harmonics and inter harmonics including conducted disturbances of signalling on low-voltage grids

Harmonics interferences are usually caused by devices with non-linear voltage/current curves or by periodic with supply frequency synchronized switching of loads.. Controlled and uncontrolled rectifiers as well as devices with phase cut control are examples for electrical operating resources with high level disturbances. Furthermore indirect and direct frequency converters, welding machines and electric arc furnace main sources of inter-harmonics. These inter-harmonics may occur as discrete frequencies or as broadband spectrum.

Figure 3 shows a test setup according to standard EN 61000-4-13 for a one phase test object. An ultra-pure AC source is used at the IEH – EMC - test lab for generating the test voltage

 

Störfestigkeit Oberschwingung

Figure 3: Test setup for a one phase test object