Home | Impressum | Sitemap | KIT

Emissionsmessungen / Emission measurement

Die Störemmision oder Störaussendung wird als Eigenschaft von elektrischen Geräten bezeichnet, die gewollt oder ungewollt, elektromagnetische Felder abstrahlen. Hierbei kann es zu unzulässigen Störungen von anderen elektrischen Betriebsmitteln kommen. Um einen unzulässigen Betrieb der Geräte zu erkennen, muss eine Störemmisionsmessung durchgeführt werden. Nach Norm EN 55014-1 führt das IEH-EMV-Labor Prüfungen für Ihre Geräte im Bereich Haushaltsgeräte, Elektrowerkzeuge und ähnliche Geräte durch.

 

Prüfungen im Frequenzbereich 150 kHz - 30 Mhz (Störspannungsmessung)

Prüfungen im Frequenzbereich von 15 kHz bis 30 Mhz werden mit einer Netznachbildung durchgeführt. Entsprechend der Norm EN 55014-1 wir der Prüfling mit den vorgegeben Abständen (z.B. zur geerdeten Rückwand) aufgestellt, um ein repruduzierbares Messergebniss zu erhalten. Ein Beispiel für ein einphasiges Gerät ist in Bild 1 dargestellt.

Emission 30Hz

Bild 1: Aufbau zur Messung der leitungsgebundenen Emmision von 150 kHz bis 30 Mhz

 

Prüfungen im Frequenzbereich 30 Mhz - 300 Mhz (Störleistungsmessung)

Bei Prüfungen im Frequenzbereich von 30 Mhz bis 300 Mhz wird der Prüfling mit einem langen Zwischenkabel verbunden, welches als Messstrecke dient. Der Messwandler wird der Länge nach verschoben, um das Maximum der Störaussendung zu ermitteln. Um eventuelle unverwünschte Rückspeisungen zu unterbinden wird ein Absorber am Netzanschluss eingesetzt. Das Bild 2 zeigt den prinzipiellen Aufbau der Prüfstrecke.

 Emission 150 Hz

Bild 2: Aufbau zur Messung der leitungsgebundenen Emmision von 150 kHz bis 30 Mhz

 

English Version:

 

Interference emission is a property of electric devices which intentionally or unintentionally conduct or radiate electromagnetic fields. disturbances of other electrical equipment can be the effect of this property. Interference emission measurements are needed to detect inadmissible emission levels. According to standard EN 55014-1 the IEH – EMC – test lab provides testing’s for electrical household devices, portable tools and similar equipment

 

Tests in the frequency range from 150 kHz to 30 MHz (Interference voltage measurement)

Interference emission is a property of electric devices which intentionally or unintentionally conduct or radiate electromagnetic fields. Disturbances of other electrical equipment can be the effect of this property. Interference emission measurements are needed to detect inadmissible emission levels. According to standard EN 55014-1 the IEH – EMC – test lab provides testing’s for electrical household devices, portable tools and similar equipment

Figure 1 shows an example for a one phase device.

Emission 30Hz

Figure 1: Setup for conducted 150 kHz to 30 MHz 

 

Tests in the frequency range from 30 MHz to 300 MHz (Interference power measuring)

Interference emission is a property of electric devices which intentionally or unintentionally conduct or radiate electromagnetic fields. Disturbances of other electrical equipment can be the effect of this property. Interference emission measurements are needed to detect inadmissible emission levels. According to standard EN 55014-1 the IEH – EMC – test lab provides testing’s for electrical household devices, portable tools and similar equipment

To prevent eventual energetic recoveries an absorber is used at the mains connection.

Figure 2 shows a fundamental setup of the test distance.

  Emission 150 Hz

Figure 2: Setup to measure conducted emissions from 30 MHz to 300 MHz